LOADING

Augen Auf

Das Schweizer Vokalconsort singt Werke von Lasso, Xenakis, Palestrina, Leeuw, Monte und Mahler

Die Augen nicht vor der Ungerechtigkeit verschliessen. Unglaubliche Zerstörung undmenschliche Abgründe werden zu oft totgeschwiegen oder aus den Geschichtsbüchern getilgt. Doch das Erinnern gehört zum Lernprozess. Vomzerstörten biblischen Babylon bis zu den Kriegsgefangenen des 21. Jahrhunderts.

Als Xenakis 1967 an Nuits arbeitete, fiel sein Heimat Griechenland in die Dunkelheit der Militärdiktatur. Auch Xenakis war als Student ein politischer Häftling gewesen und lebte, immernoch unter dem Todesurteil durch ein Militärtribunal stehend, im Exil.

Das Programm verbindet Musik der Renaissance rund um den Psalm 136 mit Werken für 16 Stimmen des 20. Jahrhunderts. Psalm 136 gehört zu den bekanntesten Texten der Bibel, schildert er im ersten Teil doch die grosse Sehnsucht des jüdischen Volkes im babylonischen Exil nach seiner Heimat. Eine alte biblische Geschichte, die sich über die Jahrhunderte bis in unsere Tage immer wieder wiederholt. Komponist:innen jeglicher Zeit thematisieren die Sehnsucht nach der Heimat und die Angst vor der Vertreibung. Eindringliche Werke, die vokalen Schönklang mit Zeitzeugnissen verbinden.

Programm

Orlando di Lasso - Super flumina Babylonis
Philipp de Monte - Super flumina Babylonis
Giovanni Pierluigi da Palestrina - Super flumina Babylonis
Iannis Xenakis - Nuits
Ton de Leeuw - Elégie pour les villes détruites
Gustav Mahler - Ich bin der Welt abhanden gekommen

Tickets

Datum und Uhrzeit

28/9/2024
19:30

Ort / Adresse

Münsterhof 2, 8001 Zürich

Google Maps

Preise

Normalpreis

30

CHF

Reduziert

15

CHF

Zur Konzertübersicht